Aktuelles

Einigung im Schutzschirmverfahren: GALERIA verständigt sich mit Unterstützung von Seitz auf Interessenausgleich und Sozialplan mit Gesamtbetriebsrat

Im erneuten Schutzschirmverfahren hat Deutschlands größte Warenhauskette GALERIA Karstadt Kaufhof einen wesentlichen Meilenstein erreicht: Mit Unterstützung des Kölner Arbeitsrechtsteams um Namenspartner Seitz haben GALERIA und der Gesamtbetriebsrat eine arbeitsrechtliche Grundsatzeinigung über das Sanierungskonzept im Schutzschirmverfahren erzielt. Die Arbeitgeberseite konnte sich mit dem Gesamtbetriebsrat auf den Abschluss eines Interessenausgleichs und Sozialplans verständigen, die für alle rund 18.000 Beschäftigen bei Galeria gelten. 

Derzeit hängt es von Verhandlungen mit den Vermietern und möglichen Erwerbern ab, welche Warenhäuser von GALERIA weiterbetrieben, übertragen oder geschlossen werden. Der Interessenausgleich regelt den Umgang mit den Warenhäusern vor diesem Hintergrund und enthält Verfahrensregelungen für die Umsetzung weiterer Restrukturierungsmaßnahmen. Die Zahl der Warenhausfilialen, die im Fokus der Prüfung zu einer Schließung standen (zuletzt 92 der 131 Filialen), soll deutlich reduziert werden. GALERIA und der Gesamtbetriebsrat haben sich darauf geeinigt, einzelne Standorte nicht zu kommentieren. 

Eine Einigung wurde auch zum Sozialplan erzielt. Der mit dem Gesamtbetriebsrat abgeschlossene Sozialplan sieht die Errichtung einer Transfergesellschaft unter Insolvenzbedingungen vor.

Damit ist ein wesentlicher Baustein für den nächsten Schritt geschaffen: Bis zum 31.01.2023 wird GALERIA dem zuständigen Amtsgericht in Essen einen Insolvenzplan mit dem Sanierungskonzept vorlegen. 
 



Berater GALERIA Karstadt Kaufhof:

Seitz (Köln): Dr. Stefan Seitz, Sabine Schwarz, Dr. Piero Sansone (alle Federführung), Dr. Andreas von Medem, Dr. Ulf Goeke; Counsel: Thomas Dorando, Heinke von Netzer, Annika Hausmann; Christoph Martens; Associates: Lisa Schönberger, Frauke Schönbrunn, Dr. Roua Schmitz, Susanne Wegehaupt, Marvin Mergelsberg, Dr. Sophia Croonenbrock, Lena Thau, Dr. Malek Park-Said (alle Arbeitsrecht)


Vorläufiger Sachwalter GALERIA Karstadt Kaufhof:

Kebekus et Zimmermann (Düsseldorf): Dr. Frank Kebekus

Sanierungsberater/Generalbevollmächtigter GALERIA Karstadt Kaufhof:

SGP Schneider Geiwitz & Partner: Arndt Geiwitz (Neu-Ulm), Patrick Wahren (Stuttgart), Jan Ockelmann, Andreas Franz (beide Hamburg); Dr. Markus Mairgünther (Augsburg), Conrad Wandt, Finn Hoffmann (beide Hamburg), Dr. Volker von Danckelmann (Stuttgart), Robert Geiger (München), Jennifer Ernst, Harald Ott (beide Neu-Ulm)

Inhouse Recht: Anton von Carlowitz (General Counsel), Eric Günzel (Leiter Arbeitsrecht), Katharina Wienhausen (Arbeitsrecht)

Berater GBR GALERIA Karstadt Kaufhof:

Apitzsch Schmidt Klebe (Frankfurt): Wolfgang Apitzsch, Luci Crone (alle Arbeitsrecht)
BBL Brockdorff & Partner (Berlin): Peter Jark, Nikolas Otto (beide Sanierung)
Fust & Schulte (Lichtenau): Joachim Schulte (Arbeitsrecht)
 

Hintergrund:

Der Warenhausriese setzt beim erneuten Schutzschirmverfahren auf bewährte Berater:

Namenspartner Seitz berät GALERIA seit Jahren in allen arbeitsrechtlichen Themen. Die Kölner Arbeitsrechtskanzlei war in allen Restrukturierungen, einschließlich der Verschmelzung der GALERIA Kaufhof GmbH auf die Karstadt Warenhaus GmbH im Jahr 2019 sowie im Schutzschirmverfahren 2020, bei dem über 4.000 Beschäftigte betriebsbedingt entlassen wurden, gesetzt.

Kebekus wurde vom Amtsgericht Essen erneut als Sachwalter berufen. Er war bereits im ersten Verfahren als Sachwalter tätig und kennt das Terrain des Warenhauses und die beteiligten Parteien.

Auch SGP um Namenspartner Dr. Arndt Geiwitz und Patrick Wahren waren im Schutzschirmverfahren 2020 beteiligt. Sie führen erneut die Eigenverwaltung als Generalbevollmächtigte und Restrukturierungsberater durch.

Auf Arbeitnehmerseite sind ebenfalls bekannte Gesichter tätig: Wolfgang Apitzsch berät den Gesamtbetriebsrat von GALERIA bereits seit vielen Jahren. Der Gesamtbetriebsrat setzt zudem – wie schon 2019 und beim Schutzschirmverfahren 2020 – auf die Dienste von BBL-Partner Jark.
 


Quellen:
https://www.juve.de
https://www.tagesschau.de



Pressekontakt Seitz: 

Dr. Marc Werner

Alle Nachrichten